Channel Emulation Upgrade für V2X Add-Ons

11.500,00 €*

Produktnummer: 66000054

Produktinformationen "Channel Emulation Upgrade für V2X Add-Ons"

  • HF-Ausbreitungsemulation (8-tap) für V2X Emulationszenarien laut Standards,
  • Kombinierbar mit V2X Kommunikationsprotokollen,
  • Vollständige LabVIEW API zur Kontrolle der Emulationsparameter,
  • Interaktive Bedienschnittstelle,
  • Einsetzbar mit NI Software Defined Radio (USRP oder VST Gen.1)
  • für V2X Add-Ons 802.11p & LTE-V

Details
Dieses Add-On Paket ist für die Emulation von HF-Wellenausbreitungseffekten mit NI-Software Defined Radio konzipiert. Es steht als Standalone oder in Kombination mit LabVIEW-Add-Ons für 802.11p / LTE-V-Kommunikation oder auch als Bestandteil von integrierten S.E.A. V2X-Testsystemen zur Verfügung.

HF-Übertragungen werden durch physikalische Ausbreitungseffekte die Wellenfronten verändern verzerrt. Diese Verzerrungen beeinträchtigen maßgeblich die Qualität und Leistung der drahtlosen Informationsübertragung in V2X. Die Emulation dieser Effekte ist erforderlich, um die Robustheit von Empfängern und Chipsätzen zu testen und zu validieren.

Typische wichtige physikalische Ausbreitungseffekte sind
  • Dämpfung
  • Abschwächung durch atmosphärische Effekte
  • Doppler-(Frequenz-)Verschiebung durch Relativbewegung von Sender und Empfänger
  • Mehrwegeffekte, die durch die Reflektion der Wellenfront an Objekten entlang des Ausbreitungsweges entstehen

Das Toolkit erzeugt die definiert verzerrte HF-Wellenfront eines Senders (typischerweise eines Fahrzeugs oder eines anderen Verkehrsobjekts) an der Antenne des Empfängers. Alle Emulationsparameter können über eine komfortable LabVIEW-API aktiv verändert werden.

Von Standardisierungsgremien, z. B. ETSI, definierte Parametersätze können mit dem CEM-Toolkit simuliert werden.
Dieses Toolkit ist als eigenständiges Paket oder als integrierter Bestandteil von schlüsselfertigen S.E.A. V2X-Testsystemen für Funktionstests, HF-Verhaltensmessungen und in kundenspezifisch erstellten automatisierten Testsystemen erhältlich.

Weitere Informationen

Das könnte Sie auch interessieren...

LTE-V Add-On for LabVIEW - MONITORING+CEM
Simulation von hoher Auslastung der Kommunikationskapazität bis hin zu der theoretischen Grenze von LTE-V, Empfang von LTE-V Nachrichten für erweiterte Überwachung und Test (auch ungültige Inhalte), Einstreuung fehlerhafter Nachrichten durch Umgehen der MAC Schicht (auch mit ungültigen Inhalten), Generierung zeitlich präziser LTE-V Nachrichtenströme zur Validierung von LTE-V und V2X, Genaue Zeitstempelung der Sende- und Empfangsdaten (gekoppelt an anwenderkonfigurierbaren Referenztakt), Synchronisation der LTE-V Nachrichtenströme mit anderen Signalen wie CAN, GNSS Simulation und weiteren, Beinhaltet das Channel Emulation Funktionspaket.Detailsas LTE-V Add-On für LabVIEW - MONITORING bietet Zugang zum 3GPP TS 36.300 (Release 14 / Mode-4 sidelink) Standard in LabVIEW™ für zukünftige V2X (Vehicle-To-Anything) Kommunikation basierend auf der National Instruments™ Hardwareplattform NI USRP. Es umfasst (a) eine LabVIEW API (Funktionspalette) inkl. Beispielen zum Programmieren von LTE-V-basierten Anwendungen in LabVIEW und (b) den Host Control Manager (HCM) zum Interagieren mit der lokalen Kommunikationshardware. Beinhaltet das Channel Emulation Funktionspaket.Das MONITORING Paket erlaubt die Übertragung (Versenden und Empfangen) regulärer LTE-V Pakete (MAC + PHY Schicht) und bietet präzises Timing beim Versenden von MPDU-Paketen, sowie das Auslesen genauer Zeitinformationen der empfangenen Pakete. Zusätzlich bietet es die Möglichkeiten der Fehlereinstreuung beim Versenden durch Manipulation des Timings und der Paketinhalte (Packet Replay) sowie die Überwachung der Kommunikation mit Hilfe des standardisieren Protokolls TZSP.Zur Zeit wird folgende Hardware unterstützt:NI USRP-2953NI USRP-2954Das Paket ist konzipiert für die Übertragung großer Datenmengen, Stressen und Debuggen von LTE-V - fähigen Geräte in Entwicklungs-, Validierungs- und Forschungsanwendungen.Für die API wird LabVIEW 2014 oder höher (Entwicklungsversion) benötigt. Das HCM benötigt LabVIEW 2015 Run-Time Engine samt den passenden Hardwaretreibern (NI USRP oder NI VST), Version 15. Weitere Informationen

21.800,00 €*

LTE-V Add-On for LabVIEW - RF-COMPLIANCE+CEM
Beinhaltet das Channel Emulation Funktionspaket.Details Das LTE-V Add-On für LabVIEW - RF-COMPLIANCE bietet Zugang zum 3GPP TS 36.300 Standard in LabVIEW™ für zukünftige V2X (Vehicle-To-Anything) Kommunikation basierend auf den National Instruments™ Hardwareplattform NI USRP. Es umfasst (a) eine LabVIEW API (Funktionspalette) inkl. Beispielen zum Programmieren von LTE-V-basierten Anwendungen in LabVIEW und (b) den Host Control Manager (HCM) zum Interagieren mit der lokalen Kommunikationshardware. Beinhaltet das Channel Emulation Funktionspaket.Das RF-COMPLIANCE Paket erlaubt die Übertragung (Versenden und Empfangen) regulärer LTE-V Pakete (MAC + PHY Schicht) und bietet präzises Timing beim Versenden von MPDU-Paketen, sowie das Auslesen genauer Zeitinformationen der empfangenen Pakete. Zusätzlich bietet das RF-COMPLIANCE die Möglichkeit RF-Signale zu messen und validieren.Zur Zeit wird folgende Hardware unterstützt:NI USRP-2953NI USRP-2954NI PXIe-5644 (VST)Das Paket ist konzipiert für die Übertragung großer Datenmengen, Stressen und Debuggen von LTE-V - fähigen Geräte in Entwicklungs-, Validierungs- und Forschungsanwendungen.Für die API wird LabVIEW 2014 oder höher (Entwicklungsversion) benötigt. Das HCM benötigt LabVIEW 2015 Run-Time Engine samt den passenden Hardwaretreibern (NI USRP oder NI VST), Version 15.Weitere Informationen

21.800,00 €*